Thema: wildhut

11. Januar 2019


Chur: Hirschrudel von Polizei und Wildhut über Emserstrasse geleitet

(11.01.2019 - 13:38)  

Heute Freitagmorgen befand sich ein Rudel Hirsche unterhalb der Emserstrasse. Damit die Tiere sicher im Morgenverkehr die Strasse überqueren konnten, wurde vorübergehend die Emserstrasse beidseitig gesperrt.

 

 
Ein Automobilist meldete heute Morgen der Stadtpolizei Chur, dass sich unterhalb der Emserstrasse ein Rudel mit etwa 15 Hirschen aufhalte. Die Tiere waren auf einem Feld und ein gefahrloses Überqueren der Emserstrasse im Morgenverkehr war kaum möglich.

Die Stadtpolizei sperrte kurzzeitig die Emserstrasse und bot die Wildhut des Kantons Graubünden auf. Den beiden Wildhütern gelang es schliesslich, gemeinsam mit der Patrouille der Stadtpolizei die Hirsche über die Strasse und hin zum Schutz bietenden Wald zu treiben.

 
Foto: Stadtpolizei Chur



3. September 2018


Lizirüti: 22-Jähriger bei Unfall während der Jagd tödlich verletzt

(03.09.2018 - 23:44)  

Am Samstag hat sich im Gebiet Flüe in Lizirüti ein Unfall ereignet, bei dem sich ein 22-jähriger Jäger tödliche Verletzungen zuzog. Der Mann war abgestürzt und wurde nach einer Suchaktion von einem Hund eines SAC-Mitglieds am Fuss eines Felsen aufgefunden. (mehr …)



13. Juli 2018


Hirnentzündung und Herzwürmer: Wildhut erlegt kranken Jungwolf

(13.07.2018 - 13:19)  

In der Bündner Herrschaft musste die Wildhut laut Amt für Jagd und Fischerei am 03. Juli einen kranken Jungwolf erlegen. Das Zentrum für Fisch- und Wildtiermedizin (FIWI) der Universität Bern stellte anschliessend fest, dass das Tier an einer Hirnentzündung erkrankt war. Ausserdem war der Jungwolf demnach mit Herzwürmern (Dirofilarien) befallen, was in der Schweiz bisher noch nie vorgekommen ist. (mehr …)