Thema: sp graubünden





Sp graubünden: Beiträge im Magazin

14. März 2020


Churer Stadtrat Degiacomi samt Familie in Quarantäne

(14.03.2020 - 13:29)  

Der Churer SP-Stadtrat Patrik Degiacomi befindet sich mitsamt seiner ganzen Familie zuhause unter Quarantäne. Seit gestern Freitag ist bestätigt, dass der Politiker sich mit dem Coronavirus angesteckt hat. Dies, obwohl sich Patrik Degiacomi nicht in einem als Risikoregion bekannten Gebiet aufhielt. (mehr …)



1. März 2020


Coronavirus in Graubünden: die Entwicklungen des Tages am 29.02.2020

(01.03.2020 - 01:06)  

Alles geht ganz schnell. Innert zwei, drei Tagen wurden in Graubünden durch die Behörden im Zusammenhang mit der neu auftretenden Krankheit COVID-19 drastische Massnahmen ergriffen. Massnahmen, die (nicht nur) in Graubünden ihre wirtschaftlichen Folgen haben werden. (mehr …)



11. Oktober 2019


Portrait: Fragen an National- und Ständeratskandidat Jon Pult (SP Graubünden)

(11.10.2019 - 11:50)  

Zu den kommenden Nationalrats- und Ständeratswahlen kandidieren verschiedene Bündner Politiker*innen für ihre Partei, oder auch Parteilos. Graubünden Online hat 7 Persönlichkeiten bzw. Kandidierende aus der Bündner Politik mit verschiedenen Fragen zu verschiedenen Themen befragt. In diesem Portrait: Jon Pult, National- und Ständeratskandidat (SP Graubünden). (mehr …)



12. Januar 2019


WEF 2019 in Davos: nicht Trump, nicht Macron, dafür Greta Thunberg (Ticker)

(12.01.2019 - 01:52)  

(Letzte Aktualisierung: 12.11.2019 – 11:18) In Davos findet vom 22. Januar bis zum 25. Januar 2019 das alljährliche Davoser WEF (World Economic Forum) statt. Der US-Präsident Trump kündigte erst eine Teilnahme am Davoser Treffen an, machte später aber eine Absage via Twitter; die US-Demokraten seien schuld am „Shutdown“, weshalb er nicht nach Davos kommen werde. Auch der französische Präsident Macron wird kein Teilnehmer am WEF sein. Dafür hat die 16-jährige Schwedin und Klimaaktivistin Greta Thunberg angekündigt, in Davos teilzunehmen. (mehr …)



12. Juli 2018


Bündner Regierung will keinen Digitalisierungsschub in Graubünden

(12.07.2018 - 13:46)  

Die Bündner SP beauftragte Mitte April 2018 die Regierung des Kantons Graubünden, Grundlagen zu schaffen, damit die Hälfte der Reserve für systemrelevante Infrastrukturen für einen Digitalisierungsschub in Graubünden genutzt werden kann. Dies ist laut Bündner Regierung nicht nötig und deshalb empfiehlt sie dem Grossen Rat, den SP-Fraktionsauftrag abzulehnen. (mehr …)



« Ältere Einträge |