Thema: jon domenic parolini





Jon domenic parolini: Beiträge im Magazin

28. Mai 2018


#WahlenGR18 – News zur Schlussphase der Regierungsratswahlen 2018 in Graubünden

(28.05.2018 - 18:16)  

Eine ausserordentliche Staatsanwältin wird im Zusammenhang mit der Verhaftung des ehemaligen Kartell-Mitglieds Adam Quadroni eine Vielzahl an Vorwürfen auf strafrechtlich relevantes Vorgehen gegen die Kantonspolizei Graubünden untersuchen. Esther Omlin, Oberstaatsanwältin des Kantons Obwalden, wurde auf Antrag der Bündner Staatsanwaltschaft ernannt. (mehr …)



14. Mai 2018


Bündner Bau-Kartell: sind Kartell-Absprachen im Gewerbe normal?

(14.05.2018 - 00:46)  

Sind (illegale) Kartell-Absprachen im Gewerbe normal? Gemäss idyllischer Skizzierung der NZZ finden das zumindest „viele“ einheimische Bewohner in Scuol (Engadin). Auch eine Preismanipulation in die Höhe sei normal. Laut NZZ würden weniger die korrupten Unternehmer oder untätige Politiker kritisiert, sondern die WEKO und derjenige, der die Strukturen der illegalen Absprachen offenlegte. (mehr …)



12. Mai 2018


Bau-Kartell: Strafanzeigen gegen Jon Domenic Parolini und Kantonspolizeiverantwortliche

(12.05.2018 - 23:04)  

Im Fall der illegalen Absprachen im Bündner Baugewerbe hat das ehemalige Kartellmitglied Adam Quadroni Strafanzeige gegen Verantwortliche der Bündner Kantonspolizei sowie gegen BDP-Regierungsrat Jon Domenic Parolini eingereicht. Wie das SRF berichtet, soll eine ausserkantonale Staatsanwaltschaft wegen Amtsmissbrauch, Freiheitsberaubung und Sachbeschädigung im Zusammenhang mit zwei Polizeiinterventionen ermitteln. (mehr …)



1. Mai 2018


Bündner Wochenzeitung 18/2018 – Schlagzeilen & Links zu Graubünden

(01.05.2018 - 18:14)  

BDP Graubünden: kein Ersatz für Andreas Felix
Jon Domenic Parolini in Einerkandidatur
(30.04.2018) Die Bündner BDP teilt offiziell mit, dass Jon Domenic Parolini bei den kommenden Wahlen nur noch in Einerkandidatur antreten wird. Andreas Felix war als Kandidat zurückgetreten, aufgrund von mutmasslichen Verstrickungen in das Bündner Kartell. (mehr …)



28. April 2018


Ein tiefer Sumpf aus Kartellabsprachen unter Bündner Bauunternehmen (Ticker)

(28.04.2018 - 14:44)  

(updated @ 17.06.2018 / 22:33) Im Oktober 2012 eröffnete die Wettbewerbskommission (WEKO) mit Hausdurchsuchungen eine kartellrechtliche Untersuchung, da Anhaltspunkte für Wettbewerbsabreden im Baugewerbe vorlagen. Unternehmen im Strassen-, Tief- und Hochbau im Kanton Graubünden hatten sich abgesprochen, um Bauprojekte und Kunden untereinander aufzuteilen sowie um Zuteilungen von Ausschreibungen zu koordinieren. Ein Jahr später wurde die Untersuchung auf weitere Unternehmen ausgedehnt. (mehr …)



« Ältere Einträge | Neuere Einträge »