Thema: chur




Chur: Beiträge im Magazin

14. März 2020


Churer Stadtrat Degiacomi samt Familie in Quarantäne

(14.03.2020 - 13:29)  

Der Churer SP-Stadtrat Patrik Degiacomi befindet sich mitsamt seiner ganzen Familie zuhause unter Quarantäne. Seit gestern Freitag ist bestätigt, dass der Politiker sich mit dem Coronavirus angesteckt hat. Dies, obwohl sich Patrik Degiacomi nicht in einem als Risikoregion bekannten Gebiet aufhielt. (mehr …)



Foto 10.2: Standort Reichsgasse, Blick Richtung Martinsplatz. Auf der rechten Seite das Rathaus Chur. (18.05.2017)

Stadt Chur meldet ersten Corona-Fall in der Stadtverwaltung

(14.03.2020 - 10:44)  

Vermutlich der erste Fall einer am Virus erkrankten Person in Chur: der neu eingerichtete Informationonskanal „Corona Stab Chur“ auf Twitter teilte am Samstagmorgen mit, dass in der Stadtverwaltung Chur eine Person an der Krankheit COVID-19 erkrankt ist. (mehr …)



13. März 2020


Coronavirus: Stadt Chur empfiehlt freiwillige Verhaltensmassnahmen

(13.03.2020 - 14:10)  

Die Stadt Chur informierte mit einer wichtigen Mitteilung zum Coronavirus in einem Schreiben an die Bevölkerung über den aktuellen Stand in der Bündner Hauptstadt. (mehr …)



Foto 10.3: Wenn man vom Martinsplatz die Reichsgasse lang spaziert, gelangt man zum Regierungsplatz/Karlihofplatz. Hier befindet sich z.B. auch die Kantonsbibliothek. Blick Richtung Regierungsplatz. Auf der rechten Seite das Regierungsgebäude. (01.04.2017)

Blutbuche auf der Wiese des Regierungsgebäudes stark beeinträchtigt

(13.03.2020 - 11:26)  

Einer der grössten Bäume in der Churer Altstadt, die etwa 100 Jahre alte Blutbuche auf der Wiese des Regierungsgebäudes am Karlihof, ist durch Sturmschäden und Pilzbefall in ihrer Stabilität stark beeinträchtigt. Deshalb sind diverse Entlastungsschnitte am Baum zum Schutz des Regierungsgebäudes und der Personen nötig, die sich im Umfeld des Baumes befinden. (mehr …)



Kantonsregierung gibt grünes Licht für Erweiterung des ARI in Davos

(13.03.2020 - 11:22)  

Im Mai 2019 beschloss die Gemeinde Davos eine Teilrevision der Ortsplanung, um dem AO Forschungsinstitut (ARI) rechtliche Voraussetzungen für die geplante Erweiterung des Instituts zu schaffen. Die Regierung des Kantons Graubünden hat diese Teilrevision nun genehmigt. (mehr …)



« Ältere Einträge | Neuere Einträge »