A Schwinta im Zug

Ein Zürcher, ein Bündner, eine Nonne und eine super scharfe Braut sitzen im Zug. Der Zug fährt in einen Tunnel und man hört nur eine schallende Ohrfeige. Als der Zug den Tunnel verlässt, hat der Zürcher einen riesigen roten Handabdruck auf seiner Wange und schaut völlig entgeistert in die Runde. Was denken jetzt die vier Personen?

Der Zürcher denkt: „So ein Mist! Wahrscheinlich hat der Bündner die Braut begrapscht und sie dachte ich wär’s gewesen und hat mich deshalb geohrfeigt.“

Die Nonne denkt: „Aha. Der Zürcher wollte einen Akt der Unzucht an der Frau begehen und sie hat sich zur Wehr gesetzt. Recht so!“

Die Frau denkt: „Hmm, der Zürcher wollte mich wohl betatschen und hat in der Dunkelheit die Nonne erwischt. Tja, selbst schuld.“

Und der Bündner denkt: „Geil! Im nögschta Tunnel knall i dem huara Zürcher wieder aini!“




No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): Spass & Humor
Schlagwörter: , , , ,
Publiziert am 28. August 2015



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Und wieder war es auf meinen SocialMedia-Kanälen übers Weekend ein bisserl ruhiger; doch nicht weil ich…