Zuoz: ein Verletzter nach Kollision bei Abbiegemanöver auf der Hauptstrasse

Bei Zuoz ereignete sich am Freitag bei einem Abbiegemanöver ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt und zwei Fahrzeuge beschädigt wurden. Dies teilt die Kantonspolizei Graubünden mit.

 

 
Demnach fuhr am Freitagmittag ein 23-jähriger Automobilist von La Punt herkommend auf der Hauptstrasse 27 in Richtung S-chanf, in der Absicht, bei der Kreuzung Resgia nach Zuoz abzubiegen. Gleichzeitig fuhren zwei Fahrzeuge auf der Gegenspur der Hauptstrasse dem 23-Jährigen entgegen.

Bei der Kreuzung spurte der vordere entgegenkommende Personenwagenlenker links ein, um in die Industriezone abzubiegen, der nachfolgende 58-jährige Lenker beabsichtigte, mit seinem Geländewagen weiter auf der Hauptstrasse in Richtung Oberengadin zu fahren.

Als sich der 58-Jährige im Bereich der Abbiegestelle befand, touchierte das Fahrzeug des zeitgleich nach Zuoz abbiegenden 23-Jährigen den Geländewagen seitlich. Der 58-Jährige verlor durch den Aufprall die Kontrolle über den Geländewagen, kollidierte mit einer Leitplanke und kam seitlich liegend zum Stillstand.

Der Lenker des Geländewagens zog sich unbestimmte Verletzungen zu und wurde durch die Rettung Oberengadin ins Spital nach Samedan transportiert. An beiden am Unfall beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
In den Bündner Südtälern herrscht aufgrund dem anhaltend schönen Wetter absolutes Feuerverbot im Freien. Im restlichen…