Zeugenaufruf: Fahrzeug kollidiert in Landquart mit Fussgänger und fährt weiter

In Landquart ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag (03.02.2019) ein Fussgänger von einem Personenwagen angefahren und leicht verletzt worden. Die das Auto lenkende Person verliess den Unfallort, ohne anzuhalten. Die Bündner Kantonspolizei sucht Zeugen.

 

 
Vom Hauptgebäude des Plantahofs kommend lief ein 19-Jähriger am Sonntag (03.02.2019) zwischen 03:30 Uhr und 04:30 Uhr auf der Kantonsstrasse durch die Unterführung in Richtung Parkplatz beim Grossviehstall.

Ein von hinten nahender Personenwagen touchierte den Fussgänger auf der ansteigenden Rampe, worauf dieser zu Boden fiel und sich leichte Verletzungen zuzog. Die lenkende Person fuhr ohne anzuhalten weiter. Der im Kanton St. Gallen wohnhafte 19-Jährige begab sich gleichentags noch selbständig in ein Spital in stationäre Behandlung. Am folgenden Mittwoch meldete der Fussgänger sich bei der Kantonspolizei St. Gallen.

Die Kantonspolizei Graubünden bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe:

Laut Aussage einer Drittperson handelt es sich bei dem am Unfall beteiligten Fahrzeug um einen grauen bzw. silberfarbenen Subaru mit Heckspoiler und AI-Kontrollschildern.

 

Zeugenaufruf
Die lenkende Person oder weitere Personen die Feststellungen zu diesem Verkehrsunfall gemacht haben, melden sich bitte bei der Kantonspolizei Graubünden (Telefon 081 257 66 60).

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Auf der Oberalpstrasse ereigneten sich am Montag zwei Selbstunfälle, bei denen beide beteiligten Fahrzeuge auf der…