Zeugenaufruf: Fahrradfahrerin in Davos mittelschwer verletzt

Am Dienstag verletzte sich in Davos eine Fahrradfahrerin und zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu. Gemäss Kantonspolizei Graubünden war beim Unfall ein Personenwagen beteiligt. Die Polizei sucht Zeugen.



 
Demnach fuhr am Dienstag, 21. August 2018, eine 37-jährige Lenkerin mit einem Fahrrad von Davos Dorf herkommend über die Talstrasse in Richtung Davos Platz. Gemäss Aussage der Frau nahte ihr auf Höhe des Pischa Terminals ein roter Personenwagen, der in entgegengesetzter Richtung fuhr.

Der Automobilist des roten Fahrzeugs bog demnach kurz vor ihr über die Fahrspur ab, weshalb die Fahrradlenkerin bremsen musste und dabei stürzte. Die 37-Jährige blieb benommen am Boden liegen und wurde darauf von einem Mann angesprochen.

Ob diese Person der Lenker des roten Personenwagens war, kann die Polizei zur Zeit nicht sagen; diese Person entfernte sich nämlich von der Unfallstelle.

Die mittelschwer verletzte Fahrradfahrerin wurde nach dem Unfall im Spital Davos behandelt.

Zeugen gesucht
Die Kantonspolizei Graubünden sucht die lenkende Person des roten Autos, insbesondere die männliche Person, die mit der Fahrradfahrerin sprach oder weitere Personen die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise bitte an den Polizeiposten Davos, Telefon 081 257 63 50. (Kantonspolizei Graubünden)

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Das Amt für Natur und Umwelt (ANU) publizierte kürzlich den Jahresbericht Luft 2017, in dem die…