Zeugenaufruf: Davos – Sachbeschädigungen entlang der Landwasser

Die Bündner Kantonspolizei bittet die Bevölkerung um Hilfe: in der Nacht auf Sonntag (25.06.2017) richtete eine unbekannte Täterschaft entlang der Landwasser grossen Sachschaden an. Der Sachschaden wird mit etwa zehntausend Franken beziffert.

Demnach wurden in Davos mehrere Sachbeschädigungen verübt, die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen:

Bei einer Liegenschaft an der Unteren Albertistrasse, welche sich mitten in Davos nahe dem Spital befindet, rissen Unbekannte ein Gartengatter und zwei Zierbäume aus und warfen diese in die Landwasser. Gleich in der Nähe am Spitalweg wurden von Vandalen ebenfalls etwa „33 Meter Holzzaun inklusive Pfosten ausgerissen“ und anschliessend ebenfalls in die nahe Landwasser geworfen.

Beide Taten müssen gemäss Polizei zwischen Samstagabend, 22:00 Uhr, und Sonntagmorgen, 08:00 Uhr, begangen worden sein. Es entstand dabei ein geschätzter Sachschaden von etwa zehntausend Franken.

…Personen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen entlang der Landwasser gemacht haben, melden sich bitte beim Polizeiposten in Davos (Telefon 081 257 63 50)… (Quelle)

 

Ein grosser Teil des Holzzauns, der den Garten der Liegenschaft zum Dammweg abgrenzt, wurde mutwillig entfernt. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Ein grosser Teil des Holzzauns, der den Garten der Liegenschaft zum Dammweg abgrenzt, wurde mutwillig entfernt. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

 
Foto in Header: „An der Unteren Albertistrasse wurden ein Gartengatter und zwei Zierbäume ausgerissen.“
Quelle/Fotos: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Heute am frühen Morgen ist es laut Bericht der Stadtpolizei Chur zu einem Verkehrsunfall auf der…