Zeugenaufruf: Auffahrkollision zwischen Trin und Flims – Geländewagen entfernte sich

Auf der Strecke zwischen Flims und Trin Mulin ereignete sich gestern Mittwoch Mittag auf Höhe Felsbach nahe dem Crestasee eine Auffahrkollision mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Eine unfallbeteiligte Person mit einem schwarzen Geländewagen verliess die Unfallstelle, ohne auszusteigen. Die Bündner Kantonspolizei sucht Zeugen.

Demnach fuhren gestern gegen 12:35 Uhr mehrere Fahrzeuge von Flims kommend über die Oberalpstrasse H19 in Richtung Trin Mulin. Auf Höhe Felsbach/Crestasee verlangsamte ein Personenwagenlenker sein Fahrzeug, um es auf die linke Strassenseite auf einen Ausstellplatz zu manövrieren.

Das erste von drei folgenden Fahrzeugen, ein mittelgrosser schwarzer Geländewagen mit Bündner Kontrollschildern, hielt hinter dem ersten Fahrzeug an, auch das zweite Auto hielt an, doch der hinterste folgende Personenwagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf des zweite Auto auf. Dieses wurde durch den Aufprall wiederum in das linke Heckteil des vorderen Geländewagens geschoben. Der oder die Lenker/in des zweiten Fahrzeugs fuhr anschliessend weiter, ohne auszusteigen.

Alle drei Insassen des hintersten Autos begaben sich ins Ilanzer Regionalspital zur ärztlichen Kontrolle.

Die lenkende Person des hinten links unbekannt beschädigten Geländewagens sowie Personen, die Angaben zum Unfall machen können, melden sich bitte bei der Kantonspolizei Graubünden (Telefon 081 257 74 80).

 
Foto in Header: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Tag alli! Graubünden Online - Die aktuellen Nachrichten und Twittermeldungen zu Graubünden in der Tagesübersicht…