Zeugenaufruf: 84-Jährige in Pany gestürzt und später verstorben

In Pany ist eine 84-jährige Fussgängerin bei einer Postautohaltestelle gestürzt und später im Spital ihren Verletzungen erlegen. Die Kantonspolizei Graubünden sucht zu diesem Vorfall Zeugen.

 


 
Am Dienstag, 7. August 2018 gegen 15:55 Uhr, sass die Frau in Pany auf einer Rampe beim Volg. Die 84-Jährige eilte dem Bus entgegen, welcher die Bushaltestelle anfuhr. Dabei stürzte die Frau und zog sich Verletzungen zu.

Bis medizinische Unterstützung am Unfallort eintraf, kümmerten sich anwesende Personen notfallmässig um die Verletzte. Nachdem die Frau ins Spital Schiers eingeliefert wurde, verstarb die Gestürzte dort am 21.08.2018.

Zeugen gesucht
Um die genauen Umstände des Ereignisses zu klären, sucht die Kantonspolizei Graubünden Personen, welche den Vorfall beobachtet haben. Insbesondere die Personen, welche die gestürzte Frau vor Ort betreut haben. Hinweise nimmt der Polizeiposten Klosters, Telefon 081 257 76 50 entgegen. (Kantonspolizei Graubünden)

 
Foto: „Haltestelle in Pany“, Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Gestern Donnerstag hat bei Domat/Ems auf der A13 ein Pick-up seinen Dachaufbau verloren. Das Hardtop fiel…