Zernez: Lenkerin rutscht am Flüelapass Böschung hinunter

Heute Mittwochvormittag ereignete sich auf der Flüelastrasse H28 ein Selbstunfall, bei dem eine Fahrzeuglenkerin leicht verletzt wurde.

Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, fuhr heute vormittag eine 50-jährige Automobilistin von Davos herkommend über den Flüelapass in Richtung Susch. Die Lenkerin kam gegen 09:45 kurz vor der Örtlichkeit „Chant sura“ bei Zernez auf die Gegenfahrbahn: dabei geriet das Fahrzeug über den linken Strassenrand hinaus, rutschte rund sieben Meter die abfallende Böschung hinunter und kam schlussendlich seitlich liegend zum Stillstand.

Die leicht verletzte Fahrzeuglenkerin wurde mit einem Helikopter der Rega zur Überprüfung ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert. Die Kantonspolizei Graubünden untersucht den Unfallhergang.

Foto/Quelle: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Morga! Die aktuellen Nachrichten und Twittermeldungen aus dem Kanton Graubünden in der Tagesübersicht zum heutigen…