Zahlreiche Lärmklagen und mehrere Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz

Die Stadtpolizei Chur konnte dieses Wochenende nichts Spektakuläres berichten: über 20 Einsätze betrafen unter anderem zahlreiche Lärmklagen und mehrere Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz, es gab mehrere Anzeigen gegen Automobilisten und auch gegen einen Fahrradfahrer.

So berichtet die Churer Stadtpolizei auch, dass die sommerlichen Temperaturen und das schöne Wetter auch abends viele Personen ins Freie lockte, demzufolge die Polizei Patrouillen zu mehreren Lärmklagen ausrücken lassen musste.

Übermässig hochgedrehte Automotoren, massive Geschwindigkeitsübertretungen waren auch dieses Wochenende aufgefallen:

…Im Strassenverkehr fielen erneut diverse Fahrzeuglenker auf, welche den Motor übermässig hochdrehten und teils mit massiven Geschwindigkeitsübertretungen die Verkehrssicherheit beeinträchtigten. Alle Fahrzeuglenker werden zur Anzeige gebracht… (Quelle)

Auch ein Fahrradfahrer wird zur Anzeige gebracht: er fuhr mit einem gestohlenen Velo unter Alkoholeinfluss über den Bahnhofplatz und wurde von der Stadtpolizei angehalten.

Die 61. HIGA ist ohne nennenswerte Zwischenfälle abgelaufen: die Stadtpolizei zieht „ein positives Fazit“.

 
Quelle: Stadtpolizei Chur
Foto in Header: Symbolbild, Patrouille der Stadtpolizei Chur, graubuendner.ch, 01.04.2017

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , ,
Publiziert am 28. Mai 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Chur - Gemäss Kantonspolizei wurde heute Abend ein Mann aus der Plessur gerettet: demnach ist der…