Vom Bremspedal gerutscht: Totalschaden am Flüelapass bei Susch

Heute Mittwochmittag um 12:45 ereignete sich am Flüelapass ein Unfall, bei dem Totalschaden entstand. Grund war anscheinend, dass ein Fahrzeuglenker vom Bremspedal ausrutschte. Das Auto kollidierte heftig mit einer bergseitigen Böschung und wurde auf die Strasse geschleudert.

Gemäss Mitteilung der Bündner Kantonspolizei fuhr auf der Flüelastrasse ein 85-jähriger Lenker mit seiner Mitfahrerin talwärts in Richtung Susch. Nahe Plan Grond, einer Örtlichkeit an der Passstrasse H28, wollte der Mann vor einer Rechtskurve sein Fahrzeug abbremsen und rutschte dabei vom Bremspedal.

Darauffolgend geriet der Personenwagen über die Gegenfahrspur, kollidierte heftig mit der ansteigenden Böschung und wurde auf die Strasse geschleudert.

Das total beschädigte Fahrzeug kam auf der Talspur zum Stillstand: der Lenker wurde leicht verletzt. Er wurde von einer die Regacrew betreut und anschliessend mit dem Helikopter ins Center da Sandà Engiadina Bassa nach Scuol transportiert. Auch die Mitfahrerin wurde zur ärztlichen Kontrolle nach Scuol transportiert. Am Unfallort wurde während einer Stunde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Foto/Quelle: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Morga! Schönes Wetter, angenehme Temperaturen, so muss es sein... Heute mache ich es wieder einmal…