Vals: Kanton Graubünden reicht wegen Korruptionsvorwürfen Strafanzeige gegen Unbekannt ein

Betreffend dem Verkauf der Therme Vals gelangt die Bündner Regierung zum Schluss, dass aufsichtsrechtlich keine Notwendigkeit besteht, gegen die Gemeinde Vals zu intervenieren. Auslöser waren Korruptionsvorwürfe:

Hintergrund bildeten die von Prof. em. Dr. Rainer J. Schweizer vorab im zürcherischen Tages Anzeiger vom 3. April 2015 gegen den Kanton (und die Gemeinde Vals) erhobenen Korruptionsvorwürfe. Dieser antwortete auf die Frage, ob die Behörden gegen Gesetze verstossen hätten, wörtlich: „… Meiner Auffassung nach gehört der Verkauf der Therme Vals zu den grossen Korruptionsfällen in Schweizer Gemeinden, vergleichbar dem Fall Leukerbad“. Und die Anschlussfrage, was genau in diesem Fall korrupt sei, beantwortete er wie folgt: „Korrupt war meines Erachtens, dass verschiedene massgebliche Beteiligte, mit persönlichen Interessen und unter Missachtung von Amtspflichten, den ‚Deal‘ mit den Herren Stoffel und Truffer eingefädelt und, ohne alle Zahlen offenzulegen, durchgesetzt haben“… (Quelle)

Antikorruptionsexperte empfiehlt Strafanzeige gegen Unbekannt
Aufgrund einer Aufsichtsbeschwerde sah sich die Regierung nun veranlasst, eine „neutrale Fachperson“ beizuziehen, die sich des strafrechtlichen Themenkreises annehmen konnte: Prof. Dr. Dr. h.c. Mark Pieth.

Um die offenen Fragen einer Klärung zuzuführen, empfiehlt Prof. Dr. Pieth, Strafanzeige gegen Unbekannt einzureichen. Dieser Empfehlung ist die Regierung nachgekommen und hat die Unterlagen der Staatsanwaltschaft des Kantons Graubünden übergeben.

…Den in den Raum gestellten Vorwürfen kommt eine entsprechend hohe Aussenwirkung zu, die geeignet ist, sie als Tatsache anzusehen und den angesprochenen Institutionen einen entsprechend erheblichen Reputationsschaden zuzufügen. Aus diesen Gründen drängte sich eine vertiefte Abklärung durch einen Experten auf. Der Experte Prof. Dr. Pieth ortet zusätzlichen Abklärungsbedarf, was die Phase der Vorbereitung des Verkaufs betrifft… (Quelle)

Foto: Ansicht Vals, Herbst 2015
(#GRischashot von @d_luepold auf Twitter)

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , ,
Publiziert am 23. März 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Gestern Donnerstagnachmittag ist in Schiers ein Arbeiter von einem Stein getroffen worden. Der verletzte Bauarbeiter der…