Untervaz, Trimmis und Zizers: 38 Fälle von Sprayereien geklärt

Bündner Rheintal: Die Kantonspolizei Graubünden hat eine Serie von 38 Sprayereien geklärt. Es wurde von „fünf einheimischen männlichen Personen“, Jugendliche und junge Männer im Alter von 16 bis 19 Jahren, zwischen Dezember 2015 bis Juni 2016 ein erheblicher Sachschaden angerichtet.

Um Unterführungen, Elektrokasten, Stützmauern sowie auch an privaten und öffentlichen Objekten in Untervaz, Trimmis und Zizers entstand so laut Kantonspolizei Graubünden ein Sachschaden von 80’000 Franken. Die Gruppe der Sprayer war teilweise organisiert, so stand während des Sprayens meist eine der Personen „Wache“.

Laut Kantonspolizei wurden auch Tags, in der Szene übliche Signaturkürzel verwendet. Alle Beteiligten werden an die Staatsanwaltschaft sowie an die Jugendanwaltschaft Graubünden verzeigt.

Quelle:
Kantonspolizei Graubünden

Die Kantonspolizei Graubünden hat im Kreis Fünf Dörfer 38 Fälle von Sprayereien geklärt. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Die Kantonspolizei Graubünden hat im Kreis Fünf Dörfer 38 Fälle von Sprayereien geklärt. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Die Kantonspolizei Graubünden hat im Kreis Fünf Dörfer 38 Fälle von Sprayereien geklärt. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Die Kantonspolizei Graubünden hat im Kreis Fünf Dörfer 38 Fälle von Sprayereien geklärt. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

 




No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , , , ,
Publiziert am 29. Juli 2016



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Halbzeit im Kantonalen Integrationsprogramm Graubünden KIP - im Rahmen des Kantonalen Integrationsprogramms (2014 – 2017) hat…