Tujetsch: Motorradlenker am Oberalppass nach Sturz in Bach gestorben

Gestern Sonntagabend kurz vor 18:00 Uhr ist am Oberalppass ein Motorradfahrer von der Strasse abgekommen und darauffolgend in einen Bach gestürzt. Gemäss Bündner Kantonspolizei verstarb der Mann trotz Reanimation vor Ort.

Demnach fuhr ein 56-jähriger Motorradlenker auf der Oberalppassstrasse (H19) bergwärts von Disentis herkommend. Ungefähr zweihundert Meter unterhalb des Hospizes geriet der Mann in einer Rechtskurve links von der Fahrbahn ab: er fuhr mit seinem Motorrad eine Böschung hinunter, stürzte schliesslich und fiel in einen Bach.

Tujetsch: Motorradlenker nach Sturz in Bach gestorben (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Tujetsch: Motorradlenker nach Sturz in Bach gestorben (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Wanderer, die den Unfall beobachteten und herbeieilten, leiteten sofort die Reanimation des Mannes ein:

…Ein Urner Ambulanzteam und die Rega führten die Reanimation weiter. Trotzdem verstarb der Mann noch vor Ort… (Quelle)

Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt nun gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft den genauen Unfallhergang. Weiterstanden beim Einsatz die Pumpiers Sursassiala (Medel/Lucmagn, Tujetsch und Disentis) sowie eine Patrouille der Kantonspolizei Uri. Das beschädigte Motorrad musste abtransportiert werden.

Fotos/Quelle: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Am Freitagmittag gegen 11.30 Uhr ist es in Savognin direkt neben der Schule zu einem Unfall…