Tschappina: Frau bei Sturz am Piz Beverin tödlich verletzt

Am Piz Beverin ist es am Mittwoch zu einem Bergunfall gekommen, bei dem eine Frau etwa zweihundert Meter in die Tiefe gestürzt ist und sich dabei tödliche Verletzungen zuzog.

 


 
Wie die Bündner Kantonspolizei berichtet, befand sich die 66-jährige Frau mit Familienangehörigen in Tschappina auf dem Abstieg vom Piz Beverin zum Glaspass.

Kurz vor 14:00 Uhr rutschte die Berggängerin auf einer Höhe von 2’300 m ü. M. auf dem Bergwanderweg aus und fiel ca. zweihundert Meter einen Abhang hinunter.

Die Frau zog sich beim Sturz schwere Verletzungen zu, Rettungskräfte wurden umgehend alarmiert; ein Arzt der Rega konnte vor Ort nur noch den Tod der Verletzten feststellen.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Scuol/Ftan: Motorkarren gerät in Vollbrand (30.09.2018) Am Dienstag brannte bei Ftan ein Fahrzeug aus: ein landwirtschaftlicher…