Thusis: erheblicher Sachschaden bei Brand in Dachstock

In Thusis ist es am Samstag zu einem Brand in einem Haus gekommen, wobei während der Löscharbeiten der Feuerwehren 15 Personen evakuiert wurden. Angereihte Liegenschaften wurden in Mitleidenschaft gezogen, es entstand erheblicher Sachschaden.

 


 
Die Kantonspolizei Graubünden erhielt am Samstagmorgen kurz nach 04:00 Uhr eine Meldung, laut der an der Thusner Altdorfstrasse ein Dachstock eines Hauses in Brand stehe.

Mit rund 60 Einsatzkräften rückten die Feuerwehren Thusis, Oberheinzenberg und Cazis an den Brandort aus und brachten das Feuer rasch unter Kontrolle und löschten den Brand.

15 Personen aus vier angereihten Liegenschaften wurden während der Löscharbeiten evakuiert, darunter zwei Kinder. In zwei der Liegenschaften durften die Anwohner später wieder einziehen, die anderen zwei Liegenschaften sind laut Kantonspolizei bis auf Weiteres nicht bewohnbar.

Ein Teil des Dachstocks des brennenden Hauses musste nach den Löscharbeiten aus Sicherheitsgründen komplett entfernt werden, die Höhe des Sachschadens könne noch nicht beziffert werden. Bis zum Mittag war die Altdorfstrasse komplett gesperrt, die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zum Brand aufgenommen.

Thusis: erheblicher Sachschaden bei Brand in Dachstock (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Thusis: erheblicher Sachschaden bei Brand in Dachstock (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

 
Fotos: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Am Samstag hat sich im Gebiet Flüe in Lizirüti ein Unfall ereignet, bei dem sich ein…