SVP Graubünden fasst JA-Parole zu „No-Billag“-Initiative

Gestern Montagabend lud die SVP Graubünden zur Delegiertenversammlung im Restaurant Alpina in Schiers ein. Die Bündner Partei beschloss die Ja-Parole zur kommenden Volksabstimmung zur „No-Billag“-Initiative.

Wie auch bereits der Bündner Gewerbeverband für ein «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren» (Abschaffung der Billag-Gebühren) stimmte, hat sich nun auch die SVP Graubünden angeschlossen.

 


So haben 31 Personen für ein „Ja“ gestimmt, 13 Personen haben ein „Nein“ zur No-Billa-Initiative eingelegt. Die SVP Graubünden bezeichnet das Ergebnis als „klares“ JA, wobei aber immerhin beinahe 30 Prozent gegen die Initiative stimmten.

Anwesend waren unter anderem der Nationalrat und Präsident der SVP Graubünden Heinz Brand, Claudio Zanetti (Kantonalvorstand SVP Zürich, Nationalrat) und CVP-Ständerat Stefan Engler.

 
Foto: via SVP Graubünden, Facebook-Kanal

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Wie Dennis Bühler via Twitter mitteilte, werden in Zukunft die beiden bisher eigenständigen Bündner Tageszeitungen "Südostschweiz"…