Silvaplana: Regierung genehmigt Umzonung für Pferdebetrieb

Die Gemeinde Silvaplana beschloss am 7. Dezember 2017 eine Teilrevision der Ortsplanung betreffend der geplanten Umsiedlung eines Pferdebetriebs der Hossmann Stallungen AG. Diese Teilrevision mit überarbeiteter Planung wurde nun von der Bündner Regierung genehmigt, gleichzeitig weist sie Beschwerden ab.

 


 
Der Pferdesportbetrieb der Hossmann Stallungen AG, der sich zur Zeit an einem Standort mitten in der Wohnzone 1 von Champfèr befindet, möchte nach Silvaplana umsiedeln. Der jetzige Standort des Betriebs befindet sich in einer eingeengten Lage, was weder für die Hossmann Stallungen AG noch die Anwohnerinnen und Anwohner optimal ist.

In Silvaplana beschloss bereits im März 2016 die Gemeindeversammlung die Teilrevision der Ortsplanung „Pferdebetrieb Champfèr“. Diese wurde im Oktober 2017 von der Kantonsregierung aber nur teilweise genehmigt, so war hauptsächlich ein Gutachten der Eidgenössischen Natur- und Heimatschutzkommission (ENHK) Grund für die teilweise Zurückweisung der Ortsplanungsvorlage.

Deshalb wurden nun in einem nächsten Schritt entsprechende Anpassungen im Generellen Gestaltungsplan des Pferdebetriebs Champfér vorgenommen: die geplante Fläche der Aussenanlagen sowie die geplanten Hochbauten wurden redimensioniert.

In ihrer Medienmitteilung weist die Bündner Kantonsregierung gleichzeitig eine Planungsbeschwerde von Anstössern ab.

 
Foto: ©Comet Photoshopping GmbH / Dieter Enz
„Bereich Hochbauten (gelb umrandet), Zone für Pferdesport (grün)“
via Regierung Kanton Graubünden

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.




E-Mail

[ 14 Besucher online ]

Dir gefällt Graubünden Online?
Dann unterstütze mich.
Tangga! 🍀


nächste Seite:
Optimale Wetterverhältnisse lockten über das vergangene Wochenende sehr viele Motorradfahrer auf die Strassen. So ist es…