Schneerutsch erfasst in Sils/Segl Baselgia Auto

Am vergangenen Montag wurde zwischen Maloja und Sils/Segl Baselgia ein Personenwagen von einem Schneerutsch erfasst. Der Schnee gehörte zu einem Ausläufer einer Lawine, der auch die Strasse bis zu 5 Meter hoch verschüttete.

Eine Personenwagenlenkerin war laut Kantonspolizei auf der Malojastrasse H3 kurz nach 18:30 Uhr von Plaun da Lej in Richtung Sils/Segl Baselgia unterwegs, als das Fahrzeug von der Lawine erfasst wurde. Die Frau hatte Glück: sie konnte unverletzt ihr Auto verlassen.

Der Schneerutsch verschüttete die Strasse auf einem über 50 Meter langen Abschnitt teilweise bis zu 5 Meter hoch, die Strasse war somit unpassierbar.

11 Mitglieder der SAC Sektion Sils und Bregaglia suchten gemeinsam mit einem Rega-Helikopter und vier Lawinenhundeteams das Gebiet des Lawinenkegels ab, laut Medienmitteilung kamen nach ersten Erkenntnissen keine Personen zu Schaden.

Die Einsatzkräfte wurden zudem durch 15 Personen der Feuerwehr Trais Lejs, 3 Patrouillen der Bündner Kantonspolizei Graubünden sowie fünf Personen des Tiefbauamts unterstützt.

Sils/Segl Baselgia: Auto von Schneerutsch erfasst (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Sils/Segl Baselgia: Auto von Schneerutsch erfasst (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

 
Fotos: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Tag! Graubünden Online - Die aktuellen Nachrichten und Twittermeldungen zu Graubünden in der Tagesübersicht zum…