Schanfigg: Motorradlenker nach Selbstunfall bei St. Peter verstorben

Auf der Schanfiggerstrasse ereignete sich am Sonntag bei St. Peter aus noch nicht geklärten Gründen ein Selbstunfall, bei dem sich ein Motorradlenker tödliche Verletzungen zuzog.

 


 
Ein 58-jähriger Lenker fuhr am Sonntagmittag mit einem Roller von Chur auf der Schanfiggerstrasse in Richtung Arosa, als er um 12:40 Uhr kurz vor St. Peter in einer Linkskurve die Kontrolle über die Maschine verlor und stürzte.

Laut Kantonspolizei Graubünden kollidierte der 58-Jährige mit einem Metallpfosten eines Bündnerzauns, bevor er etwa zehn Meter über einen steilen Abhang hinunter geschleudert wurde.

Der schwerverletzte Mann wurde bis zum Eintreffen des Rega-Notarztes durch einen zufällig anwesenden Rettungssanitäter und Drittpersonen reanimiert. Obwohl der Notarzt die Reanimation fortsetzte, erlag der 58-Jährige auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Um den Leichnam zu bergen, wurde die Abteilung Mitte des Feuerwehrstützpunktes Arosa aufgeboten. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Graubünden untersucht.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
In der Nacht auf heute Donnerstag ist eine unbekannte Täterschaft in Thusis in ein Firmengebäude eingebrochen…