Rueras: Motorradlenker verunfallt bei Überholmanöver am Oberalppass

Auf der Oberalpstrasse H19 fuhr am Donnerstag ein Motorradlenker vom Hospiz talwärts in Richtung Rueras. Während eines Überholmanövers kam der 62-jährige Lenker zu Fall und zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

 


 
Am Donnerstagnachmittag fuhr der 62-Jährige mit einem Motorrad vom Hospiz kommend auf der Oberalpstrasse in Richtung Rueras, als er kurz nach 14:00 Uhr in einer übersichtlichen Rechtskurve ein Überholmanöver startete. Auf Höhe eines Personenwagens touchierte das Motorrad beim Überholen am linken Strassenrand eine Betonumrandung eines Schachts, worauf der Motorradlenker die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und zu Fall kam.

Der Verletzte erhielt von Insassen des Personenwagens sowie weiteren Verkehrsteilnehmern vor Ort Erste Hilfe, während gleichzeitig Rettungskräfte alarmiert wurden. Eine Rega-Crew versorgte gemeinsam mit einem Ambulanzteam aus Disentis den 62-Jährigen, bevor der Mann mit einem Helikopter ins Kantonsspital Luzern transportiert wurde.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Die Kantonspolizei Graubünden hat am Freitag in Rona und in Bivio ausserorts Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei hielt…