Pontresina: 6-Jähriger wird am Morteratschgletscher von Stein tödlich verletzt

Beim Morteratschgletscher ist am Dienstag ein 6-jähriger Junge am Fusse des Gletschers von einem herunterstürzenden Stein am Kopf getroffen und dabei tödlich verletzt worden.

 


 
Am gestrigen Dienstagnachmittag war eine Familie aus Belgien in Pontresina beim Morteratschgletscher und hielt sich im Bereich einer Seitenmoräne am Fusse des Gletschers auf. Kurz vor 13:30 Uhr löste sich von einer Geröllhalde ein Stein, der herunterstürzte und den 6-Jährigen am Kopf traf.

Familienangehörige und Drittpersonen kümmerten sich sofort vor Ort um den verletzten Jungen und alarmierten die Rettungskräfte.

Trotz Reanimationsmassnahmen durch eine Rega-Crew verstarb der Junge noch vor Ort.

Die genauen Umstände des Unfalls werden durch die Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft Graubünden untersucht.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Ein Baumaschinist zog sich am Montag bei Sufers schwere Verletzungen zu, als er bei Baggerarbeiten mit…