Platta: zwei verletzte Eiskletterer nach Lawinenniedergang

Am Sonntagmittag wurden in Platta Eiskletterer von einer Lawine erfasst. Zwei Personen wurden leicht verletzt in Spitäler transportiert.

 

 
Wie die Kantonspolizei Graubünden berichtet, waren bei Platta kurz vor 12:30 Uhr drei Männer beim Eisklettern in der Val Stgira, als die Gruppe von einer Lawine erfasst wurden.

Ein 41-Jähriger zog sich dabei schwere Verletzungen zu, ein 48-Jähriger wurde leicht verletzt. Die dritte Person alarmierte nach dem Lawinenniedergang unverzüglich die Rettungskräfte.

Die beiden verletzten Männer wurden schliesslich von Mitgliedern der SAC-Sektion Piz Terri geborgen und zur Lukmanierstrasse transportiert.
Die Rettung Surselva überführte die beiden Verletzten mit zwei Ambulanzen in Spitäler. Der leichtverletzte 48-Jährige wurde ins Regionalspital Ilanz und der schwer verletzte 41-jährige Mann ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert.

 
Foto: Symbolbild via Hans auf pixabay

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Zur Zeit sind mehrere Strassen in Graubünden wegen den anhaltenden Schneefällen gesperrt. Aktuelle verlässliche Informationen findet…