Pany: Kleinkind wird von Traktor angefahren und schwer verletzt

Heute Dienstagvormittag wurde im Prättigau in Pany bei landwirtschaftlichen Arbeiten ein Kleinkind von einem Traktor angefahren und dabei schwer verletzt.

 


 
Laut Bündner Kantonspolizei ereignete sich der Unfall kurz vor 11:00 Uhr. Demnach war ein Landwirt auf einem Bauernhof mit dem Abladen von Siloballen von einem landwirtschaftlichen Motorkarren beschäftigt. Der 64-Jährige startete ein Rückwärtsfahrmanöver mit dem Traktor.

Beim Manövrieren erfasste der Traktor mit einem Vorderrad einen auf dem Bauernhof spielenden eineinhalbjährigen Jungen.

Das Kind wurde vor Ort gemeinsam vom Landwirt, von Familienangehörigen, von einem aufgebotenen Arzt und einer Rega-Crew erstversorgt.

Per Helikopter wurde das schwerverletzte Kind durch die Rega nach Chur ins Kantonsspital Graubünden transportiert.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
BDP Graubünden: kein Ersatz für Andreas Felix Jon Domenic Parolini in Einerkandidatur (30.04.2018) Die Bündner BDP…