Motorradlenker nach Selbstunfall bei Klosters leichtverletzt

Bei Klosters verursachte am Samstag ein Motorradfahrer auf der Prättigauerstrasse einen Selbstunfall. Der Mann wurde leicht verletzt ins Spital nach Schiers geflogen.

 


 
Der 43-jährige Motorradlenker fuhr am Samstagnachmittag von Davos herkommend über die Nationalstrasse H28a in Richtung Klosters. Unterhalb der Örtlichkeit Grüenbödeli touchierte das Trittbrett des Motorrades in einer Linkskurve die Strasse, worauf der Mann mit seinem Motorrad stürzte.

Mit leichten Verletzungen wurde der Verunfallte mit einem Rega-Helikopter nach Schiers ins Regionalspital transportiert. Am Motorrad entstand Sachschaden. Die Kantonspolizei ordnete eine Blutuntersuchung an.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Das Sechsertreffen ist ein Zusammenkommen von Staatsoberhäuptern der deutschsprachigen Länder und fand letztes Jahr in Luxemburg…