Malix: Totalschaden auf Julierstrasse nach Sekundenschlaf

Am Montagnachmittag ist in Malix ein Automobilist kurz eingenickt und darauf mit seinem Fahrzeug über die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Zaun kollidiert. Beim Selbstunfall wurden keine Personen verletzt.

 


 
Laut Kantonspolizei fuhr der 74-Jährige um 15:10 Uhr in Begleitung einer Mitfahrerin über die Julierstrasse H3 von Chur in Richtung Lenzerheide. Der Mann nickte für kurze Zeit ein und sein Fahrzeug überquerte darauf die Gegenfahrspur und kollidierte an deren Fahrbahnrand heftig mit einem Metallzaun.

Beide Fahrzeuginsassen konnten den Personenwagen unverletzt verlassen. Am Auto entstand Totalschaden, es wurde von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert. Während den Abschlepparbeiten musste die Strasse für rund 20 Minuten gesperrt werden, insgesamt wurde der Verkehr durch die Kantonspolizei etwa eine Stunde lang einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Eine ausserordentliche Staatsanwältin wird im Zusammenhang mit der Verhaftung des ehemaligen Kartell-Mitglieds Adam Quadroni eine Vielzahl…