Malix: Lastwagenchauffeur nach Unfall beim Wiss Hus verstorben

Gestern Montagabend ist ein Chauffeur bei Malix mit dem Lastwagen seitlich gekippt und kollidierte mit einer Leitplanke. Der Mann ist am gleichen Abend im Kantonsspital Chur seinen schweren Verletzungen erlegen.

 


 
Laut Bericht der Kantonspolizei Graubünden lenkte der Lastwagenchauffeur sein Fahrzeug über die Julierstrasse H3 von Churwalden kommend talwärts in Richtung Malix. Um 18:40 Uhr kippte der Lastwagen aus noch nicht geklärten Gründen auf Höhe der Örtlichkeit Wiss Hus in einer Linkskurve auf die rechte Seite, wo das Fahrzeug mit der Leitplanke kollidierte.

Der Verletzte wurde vor Ort von einer Rega-Crew und einem Ambulanzteam notfallmedizinisch versorgt, bevor er per Helikopter nach Chur ins Kantonsspital Graubünden transportiert wurde. Dort verstarb der schwer verletzte Mann am selben Abend.

Am Lastwagen entstand Totalschaden, das Fahrzeug wurde sichergestellt und abtransportiert. Der Strassenverkehr wurde während der Arbeiten der Einsatzkräfte, die bis kurz vor Mitternacht dauerten, wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die genaue Unfallursache wird gemeinsam von der Staatsanwaltschaft Graubünden und der Bündner Kantonspolizei ermittelt.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Nachrichten, Neuigkeiten und Polizeimeldungen aus Graubünden zu heute Montag, 17. September 2018. Letzte Aktualisierung: 18.09.2018 -…