Landquart: Vandalismus durch zwei gewaltbereite Männer

Zwei alkoholisierte Männer fuhren am Samstag mit dem Zug nach Landquart. Darauf folgend begingen die Männer Ladendiebstähle und Sachbeschädigungen, bedrohten mehrfach Zivilpersonen und randalierten in einem Verkaufsgeschäft. Dort griffen sie Mitarbeiter an und zuletzt auch die Polizei, welche die beiden Männer schliesslich verhafteten.

 


 
Ein 28-Jähriger beging in Begleitung eines 16-Jährigen am Samstagvormittag in Landquart zwei Ladendiebstähle und sechs Sachbeschädigungen. Der 28-jährige Mann bedrohte zudem mehrmals verbal Zivilpersonen.

Die beiden Vandalen fielen zudem in einem Landquarter Verkaufsgeschäft negativ auf: der 28-Jährige betrat die Lokalität und warf ein entwendetes Fahrrad in ein Gemüseregal. Als die Mitarbeiter des Geschäfts darauf reagierten, griff der Alkoholisierte diese tätlich an und verletzte einen Mitarbeiter. Der Verletzte begab sich darauf selbständig in ärztliche Behandlung.

Bevor die Polizeibeamten schliesslich den 28-Jährigen festnehmen konnten, wurden sie ebenfalls von dem Mann tätlich angegriffen. Nun haben sich die beiden Männer vor der Justiz zu verantworten.

 
Foto: „Sachbeschädigung an einem Fenster“, Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
In der Region Moesa ereignete sich am Samstag ein Bergunfall, bei dem ein Hirt über eine…