Landquart: erheblicher Sachschaden nach Brand in Zweifamilienhaus

Am vergangenen Samstag führte ein Hausbrand in Landquart zu Sachschaden, der in der Höhe noch nicht beziffert werden kann. Laut Kantonspolizei Graubünden wurden beim Brand keine Personen verletzt.

Demnach erhielt die Bündner Kantonspolizei gegen 16:20 Uhr via Einsatzleitzentrale eine Meldung über einen Brand. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand im zweiten Obergeschoss ein Terrassenanbau an der Ostseite des Hauses bereits in Vollbrand. 27 Einsatzkräfte der Feuerwehr Landquart brachten den Hausbrand rasch unter Kontrolle und stellten daraufhin über Nacht eine Brandwache.

Die Landquarter Feuerwehr fand beim Absuchen der Wohnung einen Vogelkäfig, den sie umgehend in Sicherheit brachte. Noch während des laufenden Einsatzes der Feuerwehr, wurde diese zu einem weiteren Einsatz aufgrund eines Verkehrsunfalls gerufen.

Feuerwehr Landquart: Dachstockbrand Sägenstrasse

Feuerwehr Landquart: Dachstockbrand Sägenstrasse

Gemäss Polizei befanden sich zum Zeitpunkt des Ausbruches des Feuers keine Personen im Zweifamilienhaus, die Brandermittlung der Kantonspolizei Graubünden klärt die Brandursache ab.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , ,
Publiziert am 11. Dezember 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Am vergangenen Samstagabend ereignete sich zwischen Landquart und Igis auf Höhe des Gastronomielokals Mamma Rosa eine…