Klosters: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall im Gotschnatunnel

Im Gotschnatunnel in Klosters ist es in der Nacht auf Mittwoch zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem sich ein Personenwagenlenker schwere Verletzungen zuzog.

 


 
Ein 46-jähriger Automobilist fuhr gegen 02:10 Uhr vom Anschluss Selfranga talwärts über die Prättigauerstrasse H28 in Richtung Pagrüeg. Der Personenwagen geriet im Gotschnatunnel aus noch ungeklärten Gründen über die Gegenfahrspur und kollidierte anschliessend heftig mit einer Tunnelnische.

Ein zweiter Verkehrsteilnehmer alarmierte die Einsatzkräfte; eine Rettungsambulanz des Spitals Schiers, die Rega, die Feuerwehren Klosters und Mittelprättigau sowie Polizeipatrouillen rückten an die Unfallstelle aus.

Der 46-jährige Personenwagenlenker erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen und musste mit Schneidewerkzeug aus dem Fahrzeug geborgen werden. Der Schwer­ver­letz­te wurde vor Ort notfallmedizinisch versorgt und anschliessend durch die Rega per Helikopter ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert.

Der Strassenverkehr wurde bis um 05:30 Uhr via Klosters umgeleitet. Der genaue Unfallhergang wird von der Staatsanwaltschaft und der Bündner Kantonspolizei untersucht.

Klosters: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall im Gotschnatunnel (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Klosters: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall im Gotschnatunnel (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

 
Fotos: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Am Ofenpass ereignete sich am Mittwoch auf der Hauptstrasse H28c ein Selbstunfall eines Motorradfahrers. Der Lenker…