Klosters: grosser Sachschaden durch Brand in Ferienhaus

Am vergangenen Freitag ist es aus noch nicht geklärten Gründen zu einem Brand in einem Ferienhaus in Klosters gekommen. Die Feuerwehr brauchte mehrere Stunden, um den Brand zu löschen. Es wurden keine Personen verletzt.

Am Freitagmittag gegen 12:30 Uhr erhielt die Bündner Kantonspolizei eine Meldung eines Ehepaars, wonach sich starker Rauch aus Kamin und Dachstock eines Nachbarhauses entwickle. Sicherheitshalber wurde eine Ambulanz aufgeboten, aber die Feuerwehr konnte bei der Durchsuchung des Ferienhauses keine Personen im Gebäude feststellen.

 


Der Dachstock des Hauses wurde mit einem Kran geöffnet, damit die Glutnester und Brandherde gelöscht werden konnten. Die Feuerwehr benötigte mehrere Stunden, bis die Löscharbeiten abgeschlossen waren. Beim Brand entstand grosser Sachschaden, die Brandursache wird durch Staatsanwaltschaft und die Bündner Kantonspolizei abgeklärt.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Bei einem Arbeitsunfall am gestrigen Mittwoch in Igis erlitt ein Forstarbeiter schwere Verletzungen, als er während…