Flyer einer "Teppichwäscherei Flums", Foto: Kantonspolizei Graubünden

Kantonspolizei Graubünden warnt vor Teppichbetrügern

Seit einigen Tagen sind im Churer Rheintal Flyer einer „Teppichwäscherei Flums“ (siehe Bild) aufgetaucht. Auf diesem Flyer werden täuschende Angebote gemacht und die Kantonspolizei Graubünden bittet deshalb die Bevölkerung um Vorsicht.

Die „seriös auftretenden Teppichhändler“ geben keinen Firmanamen auf dem Flyer an und führen vor allem „ältere, alleinstehende Menschen“ hinters Licht. Nachdem zwischen Teppichhändler und „Kunden“ Kontakt entstanden ist, verkaufen die Betrüger neue Orientteppiche oder bieten an, alte Teppiche zu „unschlagbaren Preisen zu reinigen“.

…Später müssen die Opfer feststellen, dass sie weit überrissene Preise bezahlt haben. Die organisierte Bande taucht seit einigen Jahren immer wieder an verschiedenen Orten in der Schweiz auf… (Quelle)

Die Kantonspolizei Graubünden rät:

  • Seien Sie bei Anrufen einer Teppichwäscherei skeptisch
  • Alarmieren Sie im Zweifel die Polizei
  • Melden Sie der Polizei, wenn Sie bereits Opfer eines Betrugs oder Betrugsversuchs sind
  • Melden Sie der Polizei, wenn verdächtige Personen vorübergehend Geschäftsräume oder Wohnungen mieten wollen
No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , ,
Publiziert am 17. März 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

[…] Kantonspolizei Graubünden warnt vor Teppichbetrügern […]








nächste Seite:
Gestern kam es auf der Engadinerstrasse nahe Ramosch am späteren Donnerstagnachmittag zu einer Frontalkollision zwischen einem…