Fünf verletzte Personen nach Selbstunfall in Oberurmein

In Oberurmein verursachte am Donnerstag ein Automobilist aus noch ungeklärten Gründen einen Selbstunfall auf schneebedeckter Strasse. Der Lenker sowie vier weitere Fahrzeuginsassen mussten verletzt ins Spital transportiert werden.

 

 
Der 27-jährige Lenker des Vans fuhr am Donnerstagmorgen mit vier Fahrzeuginsassen von Oberurmein herkommend talwärts auf schneebedeckter Strasse in Richtung Thusis.

Kurz nach 15:20 Uhr geriet das Fahrzeug unterhalb Oberurmein über den Strassenrand hinaus und überschlug sich rund zwanzig Meter weit einen Abhang hinunter.

Alle fünf Fahrzeuginsassen zogen sich beim Unfall Verletzungen zu. Sie wurden vor Ort durch ein Ambulanzteam der Rettung Mittelbünden betreut. Anschliessend transportierte das Ambulanzteam die Verletzten nach Thusis ins Spital.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden, es wurde von einem Kran geborgen und abtransportiert. Die Kantonspolizei Graubünden hat Abklärungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Graubünden am Freitag, den 28.02.2020 - Webnews, Schlagzeilen, Artikel aus dem Internet.     27.02.2020 >…