Flüelapass: Frontalkollision fordert zwei Verletzte

Gestern Donnerstagabend sind nahe des Hospiz des Flüelapasses zwei Fahrzeuge frontal zusammengestossen. Beim Verkehrsunfall verletzten sich zwei Personen, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Davos/Flüelapass: Die total beschädigten Personenwagen mussten abgeschleppt werden. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Davos/Flüelapass: Die total beschädigten Personenwagen mussten abgeschleppt werden. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Kurz vor 19:00 fuhr gestern Abend eine 29-jährige Italienerin mit ihrem Fahrzeug auf der Flüelastrasse von Davos in Richtung Susch. In die Gegenrichtung fuhr zur gleichen Zeit ein 43-jähriger Portugiese. Rund 500 Meter unterhalb des Flüela-Hospiz kam es zu einer Frontalkollision der beiden Personenwagen.

Beide Personen wurden bei der Kollision verletzt: eine Ambulanz transportierte beide Verletzten ins Spital nach Davos. Da bei dem portugiesischen Lenker Verdacht auf schwere Verletzungen bestand, wurde er mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführt

Quelle/Fotos: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Am letzten Mittwoch (31.05.2017) ging am Morgen bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden eine Meldung ein,…