Feuer im Dorfkern von Zizers: eine schwerstverletzte Person nach Wohnungsbrand

Heute Samstagmittag ist es mitten in Zizers zu einem Wohnungsbrand gekommen: der Brand konnte mittlerweile gelöscht und ein Übergreifen des Feuers auf umliegende Häuser verhindert werden. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, wurde beim Hausbrand eine Person schwer verletzt.

Auf der Einsatzleitzentrale der Bündner Kantonspolizei meldeten heute nach Mittag gegen 12:30 Uhr mehrere Personen, dass in Zizers im Dorfkern aus einem Haus starker Rauch austrete.

An die 40 Personen der Feuerwehr Calanda rückte aus: als die Feuerwehr vor Ort eintraf, hatte bereits ein Privatperson einen Hausbewohner gerettet, der schwere Brandverletzungen erlitt.

Die Feuerwehr Calanda nahm die Brandbekämpfung auf, die übrigen Bewohner des 3-Familienhauses wurden evakuiert. Die schwerstverletzte Person wurde mit der REGA erst ins Kantonsspital in Chur und anschliessend ins Universitätsspital nach Zürich transportiert. Die Rettung Chur betreute vor Ort ambulant den couragierten privaten Retter, es bestand Verdacht auf Rauchvergiftung.

Im Zentrum von Zizers musste die Deutsche Strasse wegen den schmalen Platzverhältnissen gesperrt werden. Rund zweieinhalb Stunden lang wurde der gesamte Strassenverkehr über die Vialstrasse / Rangsstrasse umgeleitet, die oberhalb der Zizerser Hauptstrasse den engen Dorfkern umfahrt. Die Feuerwehr Calanda stellt bis morgen Sonntag eine Brandwache sicher.

Zu den Ursachen des Hausbrandes gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse: die Bündner Kantonspolizei hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Graubünden die Ermittlung der Brandursache aufgenommen.

Quelle/Foto in Header: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Sunntigmorga! Die "Hitzewelle" ist vorbei, angenehm kühlere Temperaturen und hier und da ein wenig Regen,…