Elektronische Steuererklärung: Video mit Tipps für natürliche Personen

Die Standeskanzlei Graubünden veröffentlichte ein Video, das Steuerpflichtigen in einfacher Weise aufzeigt, wie man die Steuererklärung als natürliche Person elektronisch einreicht und gleichzeitig den optimalen Ablauf bei den Steuerbehörden unterstützt.

Seit vergangenem Jahr können private (natürliche) Personen in Graubünden elektronisch, also papierlos die Steuererklärung einreichen. Diese Möglichkeit haben bereits 20 Prozent genutzt, 24’000 primär Steuerpflichtige wählten die papierlose Variante.

 


 
Die Steuerbehörden haben festgestellt, dass oft die gleichen Fehler beim Einreichen der Steuererklärung gemacht werden, was den Verwaltungsaufwand deutlich erhöht. So würden „viele“ Steuerpflichtige das Quittungsblatt nicht einreichen, was aber zwingend nötig ist, damit die Steuererklärung gültig ist. Auch würden „sehr viele“ zugestellte Unterlagen mit Heftklammern/Bostitch versehen, was den Ablauf beim Scanprozess verzögert.

Das Video erklärt einige wenige Grundregeln bei der Einreichung der Steuererklärung, die den ganzen Verwaltungsprozess verkleinern können. Um nun noch mehr Personen zu erreichen, publizierte die Standeskanzlei das Video ausser auf der Homepage auch auf Youtube:

 

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , ,
Publiziert am 14. Februar 2018



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Vor knapp drei Wochen wurden an der Präsidentenkonferenz der Region Maloja diverse Traktanden behandelt und Beschlüsse…