Churer Stadtrat Degiacomi samt Familie in Quarantäne

Der Churer SP-Stadtrat Patrik Degiacomi befindet sich mitsamt seiner ganzen Familie zuhause unter Quarantäne. Seit gestern Freitag ist bestätigt, dass der Politiker sich mit dem Coronavirus angesteckt hat. Dies, obwohl sich Patrik Degiacomi nicht in einem als Risikoregion bekannten Gebiet aufhielt.

 

 

 
Der Stadtrat hatte sich demnach nach Auftreten der ersten Symptome selbständig konsequent isoliert und dringend notwendige Sitzungen via Videokonferenz abgehalten. In der Funktion als Stadtrat sind persönliche Kontakte aber längerfristig unvermeidbar, deshalb wurde Patrik Degiacomi vorsorglich auf das Virus getestet. Seit gestern Abend steht fest, dass das Testergebnis positiv ist.

Dem Politiker geht es aktuell den Umständen entsprechend gut: keine besonderen gesundheitlichen Beschwerden, ausser einer leichten Reizung der Atemwege sowie einem anhaltenden Brennen der Lippen. Er befindet sich auf ärztlichen Rat mit seiner Familie in Quarantäne und arbeitet im Homeoffice. Die ganze Familie verlässt die Wohnung zur Zeit nicht mehr.

Auf Twitter folgen
Weitere aktuelle Informationen findet man gut auf Twitter:

 
Foto: Screenshot, Twitter-Account des Stadtrats Patrik Degiacomi

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Bei Chur ereignete sich auf der Autobahn A13 am Freitagabend ein Auffahrunfall: ein Personenwagenlenker fuhr auf…