Chur Wochenendbilanz: 25 Einsätze der Stadtpolizei Chur

Über das vergangene Wochenende hatte die Churer Stadtpolizei einiges zu tun: Verkehrskontrollen, Verstösse gegen die Schall- und Laserverordnung, Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz, Randale und ein Verkehrsunfall im Kreisel Ring-/ Wiesentalstrasse hielten die Beamten auf Trab.

Insgesamt leistete die Stadtpolizei am Wochenende rund 25 Einsätze auf Churer Stadtgebiet.

Mehrere Verkehrskontrollen
Bei verschiedenen Kontrollen des Verkehrs wurden diverse Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz festgestellt, drei Fahrzeuglenker wurden dabei verzeigt; wegen überhöhter Geschwindigkeit oder weil der Fahrzeugmotor unnötig hochgedreht wurde – eine Person musste sich dabei einer Blutprobe unterziehen.

Zu laut aufgedreht, gesundheitsgefährdende Schalleinwirkungen
Zudem berichtet die Stadtpolizei, dass zwei Churer Gastwirte gegen die Verordnung über den Schutz des Publikums vor gesundheitsgefährdenden Schalleinwirkungen und Laserstrahlen (admin.ch) verstiessen. Laut Polizei wurde in beiden Fällen der vorgeschriebene Dauerschallpegel massiv überschritten.

Kollision im Kreisel Ring-/ Wiesentalstrasse
Am frühen Samstagabend kollidierten zwei Fahrzeuge im Kreisel Ring-/ Wiesentalstrasse miteinander. Beide Personenwagenlenker fuhren gleichzeitig in den Kreisel hinein, worauf die beiden Fahrzeuge seitlich miteinander kollidierten: an den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Randale, Alkohol – Nacht in Ausnüchterungsarrest
Eine stark betrunkene Person randalierte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Churer Nachtclub: laut Polizei traf eine ausrückende Patrouille einen „äusserst aggressiven Mann“ an, den sie infolgedessen in Ausnüchterungsarrest versetzte.

Quelle: Stadtpolizei Chur
Foto: Symbolbild, Chur, 01.04.2017, Kreisel Obertor

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
Publiziert am 13. November 2017



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Ab heute ist das absolute Feuerverbot im Misox, Calancatal, Bergell und Puschlav aufgehoben: die Waldbrandgefahr ist…