Chur: Vier verletzte Schüler bei Unfall mit Postauto

Am Churer Stadtrand ist es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lastwagen und einem Postauto mit 21 Fahrgästen gekommen. Vier Schüler, die im Postauto mitfuhren, mussten mit leichten Verletzungen ins Kantonsspital transportiert werden.

Gemäss Stadtpolizei Chur hielt beim St. Antönierrank an der Malixerstrasse ein Postauto, das in Richtung Malix fuhr. Als der Chauffeur des Postautos zur Weiterfahrt ansetzen wollte, kam dem Postauto an der Haltestelle beim St. Antönienweg ein Lastwagen entgegen. Anschliessend kam es im Bereich der Haltestelle zu einer seitlich/frontalen Kollision zwischen Lastwagen und Postauto.

Im Postauto befanden sich mehrere Schüler
Nach dem Verkehrsunfall klagten vier Schüler über leichte Nackenschmerzen und wurden mit einem Rettungswagen ins Kantonsspital Graubünden überführt.

Zudem liefen beim beschädigten Lastwagen Kühlerwasser und Dieselöl aus, die Flüssigkeiten liefen laut Stadtpolizei in einen angrenzenden Schacht. Deshalb wurden beim Unfall auch das kantonale Amt für Natur und Umwelt und die Feuerwehr Chur aufgeboten.

Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. (Quelle)

Ansicht in Google Maps

 

Foto in Header: Stadtpolizei Chur

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Morga! Der Montag ist geschafft. Es ist manchmal wie verhext; da gibt es Tage, da…