Foto 12.2: Aussicht vom Haldenhüttli über die Altstadt von Chur. Im Vordergrund die Planaterrastrasse und die Justizvollzugsanstalt Sennhof. Im Hintergrund die Martinskirche.(01.04.2017)

Chur: Mann in der Justizvollzugsanstalt Sennhof erhängt aufgefunden

Am Mittwochabend ist laut Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden in der Justizvollzugsanstalt Sennhof ein Mann erhängt aufgefunden worden. Trotz Reanimationsversuchen verstarb der Mann.

 

 
Demnach hat ein Mitarbeiter des Anstaltspersonals anlässlich einer Medikamentenabgabe kurz vor 21:40 Uhr den 60-Jährigen stranguliert und leblos in seiner Zelle aufgefunden. Das Personal begann umgehend, den 60-Jährigen zu reanimieren. Ein Ambulanzteam der Rettung Chur führte anschliessend die Reanimation weiter.

Trotz der eingeleiteten Wiederbelebungsversuche verstarb der 60-jährige Schweizer, der sich seit November 2018 wegen Brandstiftung sowie eines versuchten Tötungsdelikts in Untersuchungshaft befand.

Gemäss der Bündner Kantonspolizei liegen nach ersten Erkenntnissen keine Hinweise vor, die auf eine Dritteinwirkung hindeuten. Die Ermittlungen zur genauen Todesursache wurden durch die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden aufgenommen.

 
Foto: Justizvollzugsanstalt Sennhof (Symbolbild), 01.04.2017, Graubünden Online

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
In der Nacht auf Freitag, den 12. April 2019, wurden in Davos Platz durch unbekannte Personen…