Chur: Intensive Verkehrsüberwachung zum Schulbeginn

In Chur ist nächsten Montag, dem 22.08.2016 Schulbeginn, so besuchen 2’774 Kinder die Schule, davon 507 den Kindergarten. Deshalb wird die Stadtpolizei Chur in den „ersten Wochen des Schulbeginns“ die Kontrollen intensivieren.

„Speziell vor und nach den Schulstunden“ werden in den Bereichen der Churer Schulhäuser gezielte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt sowie die „sichtbare Präsenz“ erhöht. Bei einer Feststellung eines Fehlverhaltens werden die Fahrzeuglenker informiert, sensibilisiert und aufgeklärt.

Die Erwähnung „… Bei einer Feststellung eines Fehlverhaltens werden die Fahrzeuglenker informiert, sensibilisiert und aufgeklärt. …“ impliziert eigentlich, je nach Lesart, dass es, keine Busse gäbe, aber dies ist natürlich nicht so; gemäss Auskunft der Stadtpolizei Chur, meint dies, dass es einfach eine gewisse Toleranz gegenüber geringfügigen Geschehnissen gäbe, keinesfalls aber eine Nicht-Verzeigung bei Gesetzesübertretungen. So ist es z.B. nicht gern gesehen, wenn Eltern ihre Kinder mit dem Auto in die Schule fahren…

Im Vorfeld erhielten sämtliche Eltern der angehenden Kindergärtner/innen durch die Verkehrsinstruktion der Stadtpolizei ein Schreiben, in welchem auf die Broschüre „Erste Schritte im Strassenverkehr“ (Link siehe unten) aufmerksam gemacht wurde. Wie jedes Jahr, werden die Verkehrsinstruktoren der Stadtpolizei Chur bis zu den Herbstferien (10.10.2016) alle Kindergärten und Erstklassen der Stadtschule Chur besuchen.

„Die intensive Kontroll- und Präsenzaktion der Stadtpolizei beginnt am Dienstag, 23. August 2016 und dauert bis anfangs September 2016.“

Links zum Beitrag:
Homepage: Stadtschule Chur
Broschüre www.bfu.ch: „Erste Schritte im Strassenverkehr“ (PDF)
Homepage: Stadtpolizei Chur (Medienmitteilung)

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , , , ,
Publiziert am 19. August 2016



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Wer schon länger und regelmässig die Aktivitäten von graubuendner.ch verfolgt, hat es vielleicht schon bemerkt, "do…