Chur: eine leichtverletzte Automobilistin nach heftiger Kollision

Bei der Autobahneinfahrt Chur Nord hat sich gestern Freitag eine seitliche Kollision zwischen zwei Personenwagen ereignet, bei dem an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden entstand und eine Automobilistin anschliessend mit leichten Verletzungen ins Spital transportiert wurde.

 


 
Am Freitagvormittag fuhr ein 24-jähriger Personenwagenlenker die Masanserstrasse stadtauswärts in Richtung Autobahnanschluss A13 Chur Nord. Zur gleichen Zeit fuhr auf Höhe der sich rechtsseitig befindlichen Tankstelle eine 72-jährige Automobilistin in die Strasse hinein, worauf es zu einer heftigen seitlichen Kollision zwischen den beiden Personenwagen kam.

Das Fahrzeug des 24-Jährigen kam nach der Kollision auf der gegenüberliegenden Strassenseite, wo sich ebenfalls eine Tankstelle befindet, zum Stillstand.

Die Automobilistin verletzte sich beim Unfall leicht und wurde von der Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden transportiert. Wie es zum Unfall kam, ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

 
Foto: Stadtpolizei Chur

No votes yet.
Please wait...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , , ,
Publiziert am 2. Juni 2018



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Am Samstag ist in Breil/Brigels ein Mann von einem unbeladenen Sachentransportanhänger gefallen, nachdem sein Bruder mit…