Chur: Deltaseglerpilot bei Sturz aus 15 Meter Höhe schwer verletzt

Gestern Sonntagnachmittag ist bei Fanas im Prättigau ein 57-jähriger Deltaseglerpilot zu einem mehrstündigen Flug gestartet. Beim Einleiten der Landung auf dem Churer Rossboden stürzte der Pilot ab und verletzte sich schwer.

Laut Kantonspolizei war der Schweizer am Mittag nahe Fanas bei der Örtlichkeit Eggli mit seinem Deltasegler gestartet und segelte damit mehrere Stunden. Er beabsichtigte, zuletzt in Grüsch zu landen, doch der Pilot geriet während dem Segeln mit seinem Fluggerät in Schwierigkeiten.

 


 
Der 57-jährige Mann beabsichtigte, in Chur auf dem Rossboden zu landen. Dabei stürzte der Pilot aus einer Höhe von etwa 15 Metern ab, prallte auf den Boden und verletzte sich schwer. Der Verletzte wurde von der Rega ins Kantonsspital Graubünden transportiert.

 
Foto: Kantonspolizei Graubünden

No votes yet.
Please wait...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Geschichten und 54 lizenzfreie Fotos zum Rosenhügel Chur Für viele Churer Bewohner etwas ganz Normales und…