Chur: Auto gerät auf A13 nach Verkehrsunfall in Vollbrand

Gestern Sonntagabend ist es in Chur zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein Auto komplett ausgebrannt wurde. Der 22-jährige Automobilist erlitt dabei einen Beinbruch.

Demnach fuhr der Fahrzeuglenker gestern Abend bei Chur über die Südspur der Autobahn A13 in Richtung Reichenau, beim Anschluss Chur Süd kam es zum Verkehrsunfall: das Fahrzeug des 22-Jährigen streifte in einer langgezogenen Rechtskurve einen anderen Personenwagen. Dadurch kollidierte das Auto mit der
Mittelleitplanke und fing daraufhin Feuer.

Der 22-Jährige Automobilist konnte gerettet werden, bevor sein Fahrzeug in Vollbrand stand. Er wurde mit einem Beinbruch von der Rettung ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert, der Unfallhergang wird durch die Bündner Kantonspolizei untersucht.

Foto/Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Morga! Aktuelle Nachrichten und Twittermeldungen zu Graubünden in der Tagesübersicht zum heutigen Dienstag, dem 17.…