Chur: 5 Verkehrsunfälle am Wochenende und viel Arbeit für die Stadtpolizei

Bei fünf Verkehrsunfällen musste die Stadtpolizei Chur präsent sein. Die Stadtpolizei berichtet von insgesamt zwei verletzten Personen. Führerscheinentzug, Alkohol, Sachschäden, Fahrerflucht, quietschende Reifen waren weitere Gründe für ein arbeitsreiches Wochenende bei der Polizei.

Bei einem Unfall am frühen Freitagabend (05. Mai 2017) bog auf der Rheinfelsstrasse ein Fahrzeug ab. Dabei wurde das Fahrzeug durch einen in die gleiche Richtung fahrenden Personenwagen leicht touchiert: es entstand dabei geringer Sachschaden.

Gestern am Samstagmorgen ging es weiter mit Unfällen: ein Lenker eines Kleinmotorrades fuhr trotz Entzug des Führerausweises. Es kam, wie es „kommen musste“: der Motorradlenker touchierte den Randstein und stürzte. Mit leichten Verletzungen wurde er mit einem Rettungswagen ins Kantonsspital Graubünden überführt. Laut Stadtpolizei konnte der Lenker das Spital am Nachmittag wieder verlassen.

Mittags kam es auf der Verzweigung Scalettastrasse/Daleustrasse zu einer frontal-/seitlichen Kollision mit zwei beteiligten Personenwagen: ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden und es entstand ein Schaden von ca. zehntausend Franken. Glücklicherweise gab es keine verletzten Personen.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich an der Grabenstrasse: ein Personenwagen fuhr bei einer roten Ampel auf ein wartendes Fahrzeug, welches an 2. Stelle wartete.

…Ein nachfolgender und zur Zeit unbekannter Fahrzeuglenker kollidierte mit dem Fahrzeugheck des stehenden Wagens. Ohne seine Personalien bekannt zu geben, verliess der Schadenverursacher die Unfallstelle. Der Lenker wird gebeten sich bei der Stadtpolizei Chur zu melden… (Quelle)

Am Samstagabend habe sich zudem eine Frau in einem Churer Einkaufsgeschäft eingeschlossen, weil sie den Ladenschluss verpasste. Die Frau wurde schliesslich durch einen aufgebotenen Mitarbeiter aus dem Laden befreit.

Bei einem weiteren Verkehrsunfall an der Oberalpstrasse kollidierte ein Motorradfahrer frontal-/seitlich mit einem Personenwagen. Der Motorradfahrer fuhr die Oberalpstrasse abwärts Richtung Rheinstrasse. Aus einer Ausfahrt wollte gleichzeitig ein Automobilist nach links zur Gürtelstrasse abbiegen: gemäss Aussagen des Autolenkers habe er den herannahenden Motorradfahrer übersehen. Es kam zur frontal-/seitlichen Kollision, wobei der Motorradlenker quer über die Fahrbahn geschleudert wurde. Just zu diesem Moment kam ein zweiter Motorradfahrer der Unfallstelle in Richtung Stadtzentrum entgegen:

…Durch das seitliche Ablegen seines Motorrades konnte er eine Kollision mit dem verunfallten Motorradlenker vermeiden. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Kantonsspital Graubünden überführt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden… (Quelle)

Auf dem Postplatz stellte eine Fusspatrouille der Stadtpolizei Chur einen „Personenwagenlenker mit durchdrehenden und quietschenden Reifen fest“. Die Polizei überprüfte den Mann: es wurde Mundalkoholgeruch festgestellt, nach einem positivem Alkoholtest wurde dem Personenwagenlenker der Führerausweis abgenommen.

Des nachts leistete die Stadtpolizei Chur Einsätze betreffend Streitereien, Lärmklagen, betrunkenen Personen, Sachbeschädigungen und verschiedenen Hilfeleistungen an der Bevölkerung… (Quelle)

Foto in Header:
Symbolbild, Praximergasse am Arcasplatz (April 2017, graubuendner.ch)

 

Hat Dir der Beitrag gefallen?

[ratings]
 


Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
Guata Morga! Eine neue Woche beginnt, ein schönes Maiwetter ist zumindest für heute noch nicht in…