Chur: 18-Jährige bei Geschwindigkeitskontrolle mit 121 km/h erfasst

Am Sonntagabend geriet in Chur eine 18-jährige Automobilistin in eine Geschwindigkeitskontrolle. Anstatt der erlaubten 80 km/h Höchstgeschwindigkeit wurde die junge Lenkerin mit 121 km/h von einem Radargerät erfasst.

 

 
Die Stadtpolizei Chur führte am Sonntagabend auf der Umfahrung Süd während rund drei Stunden eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die Polizei messte in dieser Zeit die Geschwindigkeit von 435 Fahrzeugen. Erlaubt sind in dem kontrollierten Bereich 80 km/h.

Zehn Fahrzeuglenkende waren dabei zu schnell unterwegs, neun Personen wird eine Ordnungsbusse zugestellt.

Verzeigt wird eine 18-jährige Personenwagenlenkerin, die bei der Geschwindigkeitskontrolle mit 121 km/h erfasst wurde; der Frau wurde der Führerausweis entzogen.

 
Foto: Symbolbild, Chur am 10.02.2019, Graubünden Online

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...


Kategorie(n): News / Aktuell
Schlagwörter: , , , , ,
Publiziert am 11. Februar 2019



Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

Es sind noch keine Kommentare eingetragen.







nächste Seite:
In Landquart ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag (03.02.2019) ein Fussgänger von einem Personenwagen…