Bündner Wochenzeitung 33/2018 – Schlagzeilen & Links zu Graubünden

Mesocco: Verletzte nach Kollision zweier Motorräder
(19.08.2018) Zwei Motorradfahrer kollidierten am Mittwochnachmittag bei Mesocco auf der Italienischen Strasse H13 miteinander. Beide Lenker verletzten sich beim Unfall, die Motorräder mussten abtransportiert werden.

 


Mesocco: Verletzte nach Kollision zweier Motorräder (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Mesocco: Verletzte nach Kollision zweier Motorräder (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

 

  • Gemäss Kantonspolizei Graubünden fuhr ein 55-Jähriger von Pian San Giacomo herkommend auf der Hauptstrasse H13 in Richtung San Bernardino. Der Lenker fuhr mit dem Motorrad gegen 14:15 Uhr bergwärts bei der Örtlichkeit Malabarba in eine Linkskurve, als er mit einem entgegenfahrenden Motorradfahrer kollidierte.

    Der talwärts fahrende 54-jährige Motorradfahrer stürzte nach der Kollision und zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu. Der Verletzte wurde mit einer Ambulanz ins Spital nach Bellinzona transportiert.

    Der in Richtung San Bernardino fahrende 55-Jährige wurde leicht verletzt, er wurde ambulant behandelt. Die Motorräder der beiden Unfallbeteiligten wurden vor Ort aufgeladen und abtransportiert. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genaue Unfallursache ab: Kantonspolizei Graubünden

 


 

Ausführlich:

Churer Fest 2018 – eine Fotogalerie und Slideshow mit 50 Fotos
(19.08.2018)


 

  • Einbruchdiebstahl in Samnauner Bijouterie
    Drei Personen in Italien verhaftet

    (19.08.2018) Am frühen Donnerstagmorgen kurz nach 04:00 Uhr wurde die Kantonspolizei Graubünden alarmiert: in Samnaun Dorf ist eine unbekannte Täterschaft in eine Bijouterie eingebrochen. Mit einem Geländefahrzeug rammte die Täterschaft die Eingangstür des Geschäfts ein und räumten die Bijouterie aus; gemäss ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei wurde diese praktisch leergeräumt.

    Fest steht: drei vermummte Personen wurden von Anwohnern beobachtet, als sie ins Geschäft eindrangen. Mit einem grauen Mercedes-Benz ergriffen die Einbrecher nach dem Einbruch die Flucht.

    Einbruchdiebstahl in Samnauner Bijouterie (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

    Einbruchdiebstahl in Samnauner Bijouterie (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

    Später wurde das Fluchtauto in Italien beobachtet: rund eine Stunde nach dem Einbruchdiebstahl wurde das Fahrzeug in der Region Mals im italienischen Südtirol gesehen. Daraufhin leitete die Bündner Kantonspolizei gemeinsam mit dem Schweizer Grenzwachtkorps sowie mit österreichischen und italienischen Behörden eine Fahndung ein.

    Am Freitag, einen Tag später, konnte die Polizei bereits von ersten Festnahmen berichten: am Freitagmorgen wurden in Verona (Italien) drei Personen verhaftet. Der graue Mercedes-Benz wurde von italienischen Polizeibeamten auf einer Autobahn bei Verona angehalten. Die drei Fahrzeuginsassen, drei Männer französischer Staatsangehörigkeit, im Alter von 18, 22, sowie 24 Jahren, werden verdächtigt, den Einbruch in die Samnauner Bijouterie verübt zu haben.

    Die Polizeibeamten fanden bei den drei Männern aber keine Beute: beim Einbruch wurden Uhren und Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken erbeutet, vom Deliktsgut fehlt bis jetzt aber jede Spur. Für die drei tatverdächtigen Männer haben die Bündner Strafverfolgungsbehörden in Italien Haftantrag gestellt: Kantonspolizei Graubünden

Ausführlich:

Oberalpstrasse: Mehrere Verletzte bei Frontalkollision bei Laax
(22.08.2018)

Schanfigg: 87-Jähriger erliegt Verletzungen nach Unfall bei Lüen
(19.08.2018)

Chur: Sachschaden und keine Verletzten bei Brand auf Terrasse
(19.08.2018)


 

 


Print Friendly, PDF & Email

Ähnliche Inhalte

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...




Kommentar schreiben




Kommentar





Kommentare

[…] aus Einbruchdiebstahl gefunden (18:59) Bei einem Einbruchdiebstahl in einer Bijouterie in Samnaun im August 2018 wurden drei Täter zwar beobachtet, aber die Vermummten entflohen der Polizei. Die Täterschaft […]

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...





Graubünden Online Kontakt
Mobile: (+41) 76 667 72 05
E-Mail: info@graubuendner.ch
Kontakt: Online-Formular

E-Mail

[ 13 Besucher online ]

nächste Seite:
Auf Facebook oder allgemein im Internet sieht man immer wieder lustige Beiträge zu Graubünden. Okay, wir…